top of page

Gewaltfreie Kommunikation - Friedvolle Kommunikation

Unsere Sprache


Wir reden jeden Tag Unmengen an Wörter.

Nach neueren Erkenntnissen sprechen Männer wie Frauen 16.000 Worte. Oft achten wir darauf, was wir sagen, weil wir niemanden verletzten wollen.

Aber achten wir auch darauf, wie wir etwas sagen?
Was es beim Gegenüber auslöst?


Erst die Sprache hat den Homo sapiens zu der technischen, kulturellen, wissenschaftlichen….. Entwicklung, die der Mensch heute hat, gebracht. Selbst unsere nächsten Verwandten, die Primaten, können additive Wörter aneinander setzen. Doch nur der Mensch ist in der Lage, die Sprache symbolhaft und abstrakt zu nutzen.

Poesie, Lyrik oder Prosa: Hier wird mit der Sprache bewusst gespielt. Der Autor erhofft sich Erkenntnisse für die Leser:innen, die er in seinem Text indirekt ausdrückt.

Die Bibel, der Koran, die Thora … alle lassen Raum für Interpretationen.


In unserem Alltag reden wir häufig und unbemerkt in Rätseln für den Anderen. Oder wir sprechen mit Druck, Gewalt, Vorwürfen, und dass ebenfalls häufig unbewusst. Oder es wird interpretiert, was geglaubt wird gehört zu haben. Häufig gehen wir auch mit dieser unbewussten Art zu sprechen in Paargespräche, Bewerbungsgespräche, Meetings etc.


Marshall Rosenberg, der Gründer der gewaltfreien Kommunikation( Gfk), fragte sich, wie wir es schaffen können, in und mit der Sprache Frieden und Liebe zu verbreiten.

Für Ihn war es wichtig, nicht mit dem üblichen Grundgedanken in Gespräche zu gehen: „Wir müssen Kompromisse machen!“. Stattdessen nähern wir uns mit Respekt an.

Respekt ist einer der wichtigsten Aspekte der Gfk.

Fragen wir nach den Bedürfnissen unseres Gegenübers, schafft dies einen Raum von Vertrauen, Offenheit und Verständnis.



Darum lasst uns üben, die Worte zu sprechen, die wir in "echt" meinen:


Verstehe ich es richtig, du siehst es also so ……
Magst Du es mir bitte mit anderen Worten nochmals sagen?
Wenn ich das höre, löst es in mir Traurigkeit, Freude, Hoffnung…. aus.

 

Buddha sagte: "Du lächelst und die Welt verändert sich."

Marschall Rosenberg sagte: "Was du als nächstes sagst, verändert Deine Welt."


Darum lasst uns mit Respekt und Verständnis aufeinander zu gehen.



Meine Worte möchten Euch anregen sich bewusst zu werden, wie wundervoll Worte sein können.

Ich freue mich über Anregungen, Feedback und Fragen.


Euer Stefan






HURRA - es gibt neue Termine!!

Ab sofort auf unserer Homepage buchbar!!


Seminar echt-wir® für Eltern am 24.-25. Juni 2023 in Magdeburg



IntensivKurs: echt-kita® für Erzieher:innen, Sozialpädagogen:innen & päd. Fachkräfte vom 16.09. - 22.10.2023



Ausbildung: Echt-Ausbildung® für Coaches, Pädagogen:innen & interessierte Eltern vom 05.10. - 28.04.2024



IntensivKurs: echt-schule® für Lehrer:innen, Sozialpädagogen:innen & LernBegleiter:innen vom 04.05. - 09.06.2024



Wir freuen uns auf Euch!


Eure Hilke, Aline & Stefan











23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

StateManagement

Comments


bottom of page